Liebe Leser und Freunde der Frankfurter Tafel !

Aufgrund eines Zeitungsartikels in der Welt vom 12.4.2017 und einer RTL Recherche werden die Berliner Tafel-Mitarbeiter/innen denunziert. Es geht dabei um die Behauptung, Ehrenamtliche würden "sich die besten Spenden selbst abgreifen".

Wir als Team der Frankfurter Tafel e.V. legen ganz großen Wert auf Transparenz. Fast in jeder Lebensmittelausgabe der Frankfurter Tafel e.V. arbeiten Mitarbeiter/innen von verschiedenen Frankfurter Firmen mit, leisten also einen sozialen Tag. Wir haben noch nie gehört, dass ehrenamtliche Mitarbeiter sich die besten Artikel mitnehmen. Das Team der Frankfurter Tafel setzt sich mit hohem Engagement dafür ein, dass wir die Tafelkunden mit einer Vielfalt von Lebensmitteln bedienen.

Jeden Monat gibt es eine besondere Aktion für die Tafelkunden.
Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter der Frankfurter Tafel e.V., der selbst auf dem "Niveau Hartz IV" leben muss, kann natürlich Lebensmittel mitnehmen, allerdings im gleichen Rahmen wie wir solche an die Tafelkunden verteilen. Es ist so schade, dass durch menschliches Versagen Einzelner immer alles in Frage gestellt wird.

Die Frankfurter Tafel e.V. steht für Mitmenschlichkeit und eine hohe Transparenz. Sie können sich selbst überzeugen.

Der Vorstand der Frankfurter Tafel e.V.

Go to top