A K T U E L L

FRANKFURTER TAFEL - AKTIONEN

Die Frankfurter Tafel ist immer wieder für Überraschungen gut! Was wir in diesem Jahr geplant haben? Welche Neuerungen es gibt?

Alle Infos finden Sie hier.

L a i b + S e e l e

LEBENSMITTEL FÜR ZUHAUSE

Wer wenig Geld hat, kann alle drei (*) Wochen in seiner Ausgabestelle Lebensmittel erhalten.
(* Offenbach: 14-tägig)

Ihre Ausgabestelle finden Sie hier.

S p e n d e r + S p o n s o r e n

SPENDER + SPONSOREN ERBETEN !

Die Frankfurter Tafel hilft bedürftigen Frankfurter Familien und Personen durch die Verteilung von Lebensmitteln. Auch Sie können die Tafelidee unterstützen!

Wie das geht, erfahren Sie hier.

Aus aktuellem Anlass

Liebe Leser und Freunde der Frankfurter Tafel !

Aufgrund eines Zeitungsartikels in der Welt vom 12.4.2017 und einer RTL Recherche werden die Berliner Tafel-Mitarbeiter/innen denunziert. Es geht dabei um die Behauptung, Ehrenamtliche würden "sich die besten Spenden selbst abgreifen".

Wir als Team der Frankfurter Tafel e.V. legen ganz großen Wert auf Transparenz. Fast in jeder Lebensmittelausgabe der Frankfurter Tafel e.V. arbeiten Mitarbeiter/innen von verschiedenen Frankfurter Firmen mit, leisten also einen sozialen Tag. Wir haben noch nie gehört, dass ehrenamtliche Mitarbeiter sich die besten Artikel mitnehmen. Das Team der Frankfurter Tafel setzt sich mit hohem Engagement dafür ein, dass wir die Tafelkunden mit einer Vielfalt von Lebensmitteln bedienen.

Jeden Monat gibt es eine besondere Aktion für die Tafelkunden.
Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter der Frankfurter Tafel e.V., der selbst auf dem "Niveau Hartz IV" leben muss, kann natürlich Lebensmittel mitnehmen, allerdings im gleichen Rahmen wie wir solche an die Tafelkunden verteilen. Es ist so schade, dass durch menschliches Versagen Einzelner immer alles in Frage gestellt wird.

Die Frankfurter Tafel e.V. steht für Mitmenschlichkeit und eine hohe Transparenz. Sie können sich selbst überzeugen.

Der Vorstand der Frankfurter Tafel e.V.

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Edith Kleber, 2. Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Tafel e.V.

zuerst möchten wir ein herzliches Dankeschön an die vielen großartigen Sponsoren aus dem privaten Bereich, Wirtschaft und Unternehmungen aussprechen. Die Frankfurter Tafel e.V. könnte ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unseren MAE’ler (€ 1,50 Mitarbeiter) nicht die Arbeit leisten, die sie jeden Monat für ca. 23.700 bedürftige Mitmenschen in Frankfurt leistet. Durch die hohe Motivation und das „Anpacken“ jedes Einzelnen sind wir in der Lage, sehr viele Mitmenschen mit Lebensmitteln zu bedienen. In den verschiedenen Stadtteilen von Frankfurt und Offenbach gibt es zur Zeit 12 Lebensmittelausgabestellen in Kirchengemeinden und an vielen anderen Orten, damit wir nah bei den Menschen sind und keine unnötigen Kosten haben.

Das Team der Frankfurter Tafel e.V. hat auch eine menschliche Brücke nach Offenbach am Main gebaut. Dort bedienen wir jede Woche ca. 800 bedürftige Mitmenschen.

Unsere Lebensmittel-Ausgabestellen sind keine Rundumversorgung der bedürftigen Mitmenschen, sondern nur Ergänzung zum täglichen Bedarf. Eine gesunde Ernährung ist uns ein großes Anliegen. Durch unsere Lebensmittel sollen viele Lebensmittelabholer angeregt werden, selbst zu kochen, da wir frisches Gemüse und Obst verteilen. Wir würden uns freuen, wenn wir durch unsere Arbeit erreichen, dass dem einen oder anderen Kind auch einmal ein kleiner Wunsch in der Familie erfüllt wird, z.B. Kino-oder Schwimmbadbesuch, durch die Einsparung von Lebensmitteleinkauf.

Außerdem beliefert die Frankfurter Tafel ca. 61 soziale Einrichtungen mit Lebensmitteln, z.B. Drogeneinrichtungen, Aidskranke, Obdachlose, Straßenkinder und viele mehr.

Erlauben Sie uns eine wichtige Zahl zu nennen: Damit unsere 12 Autos täglich im Einsatz sein können, benötigen wir jeden Monat ca. € 4.500,– nur für Benzin.

Wer kann die Tafel in Anspruch nehmen?
Alle Mitmenschen, die einen Frankfurt-Pass besitzen. Durch unser Netzwerk können wir kontrollieren, dass kein großer Missbrauch geschieht.

Unsere erfolgreiche Kampagne „ritter-werden.de“ zeigt, dass sich viele Menschen angesprochen fühlen. Gerne laden wir auch Sie dazu ein „Ritter“ oder „Ritterin“ bei der Frankfurter Tafel zu werden.

Unser großes Anliegen ist es, mehr Mitmenschlichkeit in unsere Gesellschaft zu tragen.

Der Vorstand der Frankfurter Tafel e.V.

P.S. Leider gehen immer wieder illegale Geldsammler für die Frankfurter Tafel durch die Stadt. Diese Personen sammeln nicht für die Tafel. Wir haben alle 6-8 Wochen samstags einen Informations-Stand auf der Schillerstrasse.

Ausgaberhythmus wechselt in Kürze

Bald wieder jede 2. Woche

Das Team der Frankfurter Tafel e.V. stellt zur Zeit den Ausgaberhythmus wieder um. Wir freuen uns, Sie in Zukunft wieder jede 2. Woche an der zuständigen Lebensmittelausgabe mit Lebensmittel je nach Familiengröße bedienen zu können.

Außerdem  werden alle Tafelausweise im  Augenblick geprüft, damit Sie eine neue Jahres-Terminkarte erhalten können.

Neu: Ausgabestelle Ffm - Niederrad

Die Frankfurter Tafel e.V. hat eine neue Ausgabestelle für Lebensmittel in Niederrad in der Kelsterbacher Straße 14 eröffnet.

Die Ausgabestelle in Frankfurt - Goldstein wurde geschlossen.

Go to top